Personal Zertifizierung

Zertifikatsprüfung „Prüfmittelbeauftragter“

Qualitätsmanagement nimmt in modernen Unternehmen über alle Branchen hinweg einen großen Stellenwert ein. Bei der Bereitstellung von Produkten muss den Ansprüchen des Unternehmens selbst, seiner Kunden sowie des Gesetzgebers gleichermaßen Rechnung getragen werden. Durch die Teilnahme an diesem Zertifikatslehrgang der TAW erwerben Sie die Qualifikation als Prüfmittelbeauftragter, welche Ihnen relevante Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Prüfmittelmanagements bescheinigt.

Aufgaben als Prüfmittelbeauftragter

Als Prüfmittelbeauftragter sind Sie dafür zuständig, sämtliche Prüfmittel und Messinstrumente im Rahmen Ihres Qualitätsmanagementsystems zu planen, einzurichten und zu überwachen. Prüfmittel müssen zudem regelmäßig kalibriert, das heißt auf die zu erfüllende Aufgabe überprüft und angepasst werden. Damit nehmen Sie als Prüfmittelbeauftragter eine zentrale Position im Qualitätsmanagement Ihres Unternehmens ein. Die TAW bietet zu diesem Themenbereich eine Vielzahl an Seminaren zur QM-Fortbildung an.

Voraussetzungen für Prüfung und Rezertifizierung

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder akademische Ausbildung
  • mindestens zwei Jahre Vollzeitberufserfahrung mit qualitätsbezogener Tätigkeit

Für die Rezertifzierung einzureichende Nachweise/Unterlagen:

  • Arbeitgeberbescheinigung / personalisierte Stellenbeschreibung (mindestens einjährige Tätigkeit im Kompetenzbereich des Zertifikats)
  • Nachweise von Seminarteilnahmen oder Schulungen, Besuch einer Fachmesse oder Vergleichbares.

Hier erhalten Sie die vollständige Leitlinie mit Informationen für alle Teilnehmer an der Zertifikatsprüfung „Prüfmittelbeauftragter“. Professionelles Qualitätsmanagement stellt ein immenses Kapital für Unternehmen dar – greifen Sie jetzt darauf zu!

Prüfungen

Hier melden Sie sich verbindlich zur Prüfung an.