Personal Zertifizierung

SCC-Personal

Das SCC (Sicherheits Certifikat Contraktoren) ist ein Verfahren, das Managementsysteme zur Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung von relevanten (Arbeits-)Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzaspekten (SGU) zertifiziert. Weiterführende Informationen können Sie unter http://www.dgmk.de/scc/ erhalten.

Folgende Zertifikate können erworben werden:

  • SGU-Prüfung von operativ tätigen Mitarbeitern gem. Dok.Nr. 018 des Normativen SCC-Regelwerkes (Version 2011)
  • SGU-Prüfung von operativ tätigen Führungskräften gem. Dok.Nr. 017 des Normativen SCC-Regelwerkes (Version 2011)

Die Zulassung zur Prüfung setzt voraus:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
  • Eingangsvoraussetzung zur Prüfung:
    • Berufsausbildung in Deutschland:
      Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung
      gem BBiG 1) bzw. Personen, deren Qualifikation der Qualifikationsgruppe 1, 2, 3 oder 4 gem. Anlage 13 SGB VI entspricht
      Nachweis:
      beruflicher Ausbildungsabschluss – z. B. Facharbeiterbrief, Meisterbrief, Diplomurkunde
    • Berufsausbildung im Ausland:
      Personen, deren Qualifikation der Qualifikationsgruppe 1, 2, 3 oder 4 gem. Anlage 13 SGB VI entspricht mit mind. 1jähriger Berufserfahrung in Deutschland und damit Kenntnisse im deutschen Arbeits- und Umweltschutz
      Nachweise:
      ausländischer beruflicher Ausbildungsabschluss – z. B. Fachar-beiterbrief, Meisterbrief, Diplomurkunde +
      Bestätigung Arbeitgeber über mind. 1-jähriger Berufserfahrung in Deutschland
    • An-/Ungelernte Personen:
      Personen, deren Qualifikation der Qualifikationsgruppe 5 gem. Anlage 13 SGB VI entspricht, die jedoch aufgrund mind. 3-jähriger Berufserfahrung in Deutschland in einem staatl. anerkannten Ausbildungsberuf Fähigkeiten erworben haben, die üblicherweise denen von Personen der höheren Qualifikationsgruppe 4 entsprechen und damit Kenntnisse im deutschen Arbeits- und Umweltschutz besitzen.
      Nachweis:
      Bestätigung Arbeitgeber über mind. 3-jährige Berufserfahrung in Deutschland in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
    • Oder alternativ:  Noch gültige2) Prüfungsurkunde (Zertifikat) gem. Dokument 017, Ausstellung vor 01.01.2012
  • Besuch einer 3-tägigen Schulung mit mind. 24 U-Std. mit Lernzielen für Führungskräfte (SGU) wird empfohlen, bzw. ist verpflichtend für fehlende Ausbildung.

1) Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe nach § 90 Abs. 3 Nr. 3 BBiG veröffentlicht im Bundesanzeiger
2) Bereits abgelaufene SCC-Zertifikate (nicht länger als 3 Monate) können als Eingangsvoraussetzung für die erneute Qualifizierungsprüfung anerkannt werden.

Rezertifzierung

Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von 10 Jahren. Eine Rezertifizierung erfolgt unter den gleichen Prüfungsmodalitäten wie die Erstzertifizierung  und ist somit einer Erstzertifizierung gleichzusetzen. Eine Überwachung ist laut Normativem Dokument nicht vorgesehen.

Prüfungen

Hier melden Sie sich verbindlich zur Prüfung an.